Purpose Goal
Hautkrebs
purpose.barometer.percentage_complete_short
0%
Franken 0
von Franken 10'000 gesammelt
noch 72 Tage
0 Sammelaktionen erstellt
0 Mal gespendet

Hautkrebs

Jeder gesammelte Franken fliesst in die Unterstützung verschiedener Sonnenschutzsensibilisierungs- und Bewusstseinskampagnen.

Europaweit belegt die Schweiz den ersten Platz unter den Hautkrebsneuerkrankungen. Jährlich erkranken schätzungsweise 20 000 bis 25 000 Menschen an weissem Hautkrebs und rund 2700 an einem Melanom (schwarzer Hautkrebs). Das Melanom ist die fünfthäufigste Krebsart und rund 310 Personen sterben pro Jahr daran. Ungefähr ein Viertel der an einem Melanom erkrankten Menschen sind zum Zeitpunkt der Diagnose jünger als 50 Jahre.

Simone Z. war gerademal 31 Jahre jung, als sie auf ihrer Schulter einen schwarzen Flecken entdeckte, der in den letzten Wochen wie aus dem Nichts aufgetaucht war. Eine gute Freundin riet ihr, den Flecken einer Dermatologin zu zeigen. «Anfangs nahm ich es sehr gelassen – dachte es sei ein gewöhnliches Muttermal, von denen ich bereits einige hatte.» Die Diagnose ihrer Ärztin erlosch ihre Gelassenheit unvermittelt. Plötzlich musste alles sehr schnell gehen. Noch in derselben Woche wurde Simone der schwarze Fleck chirurgisch entfernt und ein MRI durchgeführt. Nach der Operation liessen sie ihre Gedanken nicht mehr los. Sie durchforstete das Internet nach Antworten auf ihre vielen Fragen. Was sind die möglichen Folgen von schwarzem Hautkrebs? Was, wenn der Tumor bereits Metastasen gebildet hat? Wie hoch sind die Überlebenschancen bei schwarzem Hautkrebs? Die Antworten im Netz verunsicherten sie umso mehr.

Glücklicherweise hatte der Tumor noch keine Ableger gebildet und es benötigte keine Chemotherapie oder weitere Operationen. «Hätte ich damals mehr Zeit vertrödelt, wären die Folgen wahrscheinlich schlimmer ausgefallen.» Im Moment geht Simone noch alle 6 Monate zur Nachkontrolle. Den Krebs hat sie bis zum heutigen Tag besiegt. Sie ist stolz, sich selbst «Cancer Survivor» zu nennen. Heute versucht sie mit präventiven Massnahmen, wie der Sonne zwischen 11 und 15 Uhr aus dem Weg zu gehen, viel Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung, eine weitere Krebserkrankung vorzubeugen.

  • Wir bieten Hautkrebspatienten bei allen Fragen kostenlose Beratung und Unterstützung an. Sei es im persönlichen Gespräch mit unseren Fachpersonen bei den kantonalen Ligen oder telefonisch, via Skype, E-Mail oder Chatfunktion beim Krebstelefon.
  • Wir setzen uns für präventive Massnahmen zur Vermeidung von Hautkrebs ein, indem wir Bewusstseinskampagnen umsetzen und unterstützen.
  • Wir bieten kostenloses Informationsmaterial und vertieftes Wissen zur Thematik auf unserer Website.
  • Wir fördern aussichtsreiche Forschungsprojekte in dem Bereich für noch wirksamere Therapien.

 


Gemeinsam gegen Krebs. Auch dank Dir.

So einfach geht's

In nur drei Schritten: